logo
Hausarzt Zentrum List

Praxis: 0511 662933       Notarzt: 112

Infos und Adressen


Vielleicht hilft Ihnen das weiter ...

Aktuelle Themen und Tipps

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein paar nützliche Informationen an die Hand geben. Die Themen werden wir im Laufe der Zeit erweitern. Gerne nehmen wir hierzu auch Vorschläge Ihrerseits entgegen. Mit den unter Adressen aufgeführten Kliniken arbeiten wir übrigens direkt zusammen. Bitte beachten Sie auch die speziellen Angebote unter Hilfen.

  • Themen
  • Adressen
  • Hilfen

Tab 1

Infos der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)

Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse haben Anspruch auf eine ganze Reihe von Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen haben deshalb im Jahr 2010 eine Präventionsinitiative gestartet, um das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung zu erhöhen.

IGeL-Monitor: Individuelle Gesundheits-Leistungen auf dem Prüfstand

Der IGeL-Monitor wird von einem Team erstellt, das der evidenzbasierten Medizin verpflichtet ist. Initiator und Auftraggeber des IGeL-Monitors ist der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) in Essen. Finanziert wird der MDS vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Was Sie über bestimmte Krankheiten wissen müssen

Der Hamburger Notfallmediziner Dr. Johannes Wimmer erklärt gängige Krankheitsbilder mit Witz und einfachen, verständlichen Worten.

Die Ernährungs-Docs – Essen als Medizin

Drei erfahrene Mediziner zeigen, wie bei Diabetes, Migräne oder Rheuma mit speziellem Essen oft mehr erreicht werden kann als mit Tabletten.

Organspende – die Entscheidung zählt

Der Organspendeausweis hilft dabei, die eigene Einstellung zur Organ- und Gewebespende zu dokumentieren. Nicht nur ein "Ja" zur Organspende kann darin festgehalten werden. Es geht auch ein "Nein" oder man stimmt nur der Entnahme von bestimmten Organen zu.

Mozilla: Statusbericht zur Internetgesundheit

Wird das Internet von ein paar wenigen, großen Imperien untereinander aufgeteilt, die tägliche Aktivitäten wie die Online-Suche, das Sprechen mit Freunden oder das Online-Shopping monopolisieren?

Tab 2

DRK-Krankenhaus Clementinenhaus Hannover

Das Clementinenhaus in der Lützerodestraße im Stadtteil List überzeugt mit den humanen Grundsätzen des Roten Kreuzes und vielfältigen medizinischen Behandlungskompetenzen.

KRH Klinikum Siloah Hannover

Das moderne Krankenhaus an der Stadionbrücke in Hannover ist erste Anlaufstelle für Menschen mit Erkrankungen der inneren Organe.

KRH Klinikum Nordstadt Hannover

Seit über 100 Jahren sichert die "Nordstadtklinik" die medizinische Versorgung Hannovers. Jährlich sind das rund 25.000 stationäre und 50.000 ambulante Fälle in 11 Fachabteilungen und Instituten.

Kinderkrankenhaus Auf der Bult Hannover

Das Krankenhaus ist auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert. Es beherbergt eine Tagesklinik und das größte Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Themen: Prävention von Infektionskrankheiten, Suchtprävention, Förderung der Kinder- und Jugendgesundheit, Sexualaufklärung, Familienplanung, Organ-, Gewebe-, Blut- und Plasmaspenden.

Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit

Die Leitziele des 66 Organisationen zählenden Verbundes: Gesundheitliche Chancengleichheit in Deutschland verbessern und die Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten unterstützen.

Bundesministerium für Gesundheit

Die Themen: Früherkennung, Vorsorge, Kindergesundheit, Impfungen, Organspende, der Nationale Krebsplan, Patientenrechte, Gesundheitsgefahren, Antibiotika-Resistenzen, uvm.

Tab 3

Giftinformationszentrum-Nord

Das GIZ-Nord der Universitätsmedizin Göttingen ist die zentrale Beratungsstelle für Norddeutschland bei Vergiftungen bzw. Verdachtsfällen. Das Informations-Zentrum ist 24 Stunden am Tag unter Tel. 0551 19240 zu erreichen.

Weisser Ring – Hilfe für Kriminalitätsopfer

Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind, fühlen sich oft alleine gelassen. Ihnen und ihren Angehörigen zu helfen – das hat sich der gemeinnützige und bundesweit tätige Opfer­hilfe­verein auf die Fahnen geschrieben. Die Beratungs-Hotline ist täglich von 7 bis 22 Uhr unter der Nummer 116 006 zu erreichen.

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V. Hannover

Die Fachberatungsstelle besteht aus drei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen mit langjähriger Erfahrung zum Thema (sexualisierte) Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der langfristigen beraterischen und therapeutischen Begleitung von Betroffenen. Hier die Notrufnummer: 0511 332112.

Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Oft sind Freunde, Bekannte oder Verwandte die Täterinnen und Täter. Meist ziehen sich die Opfer aus Scham oder Angst vor weiterer Gewalt zurück und sprechen nicht über ihr Leid. Die Beratungsstelle der Region Hannover versucht, die Barriere des Schweigens zu durchbrechen und als Ansprechpartnerin für die Opfer da zu sein. Telefon: 0511 616-22160.

TelefonSeelsorge Hannover

Jeder Mensch kann unvermutet in eine Lebenskrise geraten. Die TelefonSeelsorge bietet die Möglichkeit, mit einem Menschen zu reden, der zuhören und sich einlassen kann. Das vertrauliche Seelsorge- und Beratungsangebot der evangelischen und katholischen Kirche ist unter den Rufnummern 0800 1110111 und 0800 1110222 kostenfrei rund um die Uhr zu erreichen.

Reiselinks

Terminvergabe